23.02.2009

Mein erstes fehlerloses Sockenpaar...

... ist von meiner Stricki gehopst. Ich bin richtig stolz. Gestern ging erst garnichts mehr, ab einer gewissen Anzahl Reihen nur noch nicht verstrickte Maschenschlaufen. Mein Schatz schaute sich das Schloss an, schraubte ein wenig, ich schaute mir nochmal meine Anleitungshefte an und los gings. In 1 Stunde und 30 Minuten waren BEIDE Socks fertig, das Nähen hat 10 Minuten in Anspruch genommen, ist ja nur der Schaft oder auch das Bündchen. Ja, schaut mal, so liebe ich Socks, eine schöne Form mit längerem Schaft.
Die Fersengewichte von Vera haben mir sehr geholfen dieses tolle Ergebnis zu erzielen. Ja und dann habe ich mir ja das Buch von Karin gegönnt, das war eine richtige Entscheidung. Ganz eindeutig lagen die Fehler was Löcher, Fallmaschen und Fadensalat betrifft, bei mir. Jaaaa, Übung macht eben den Meister. Wieso mußte ich eigentlich ausgerechnet mit dem Schwersten, dem Sockenstricken auf meiner Stricki anfangen?
Hier Karins Buch:

Kommentare:

ricolina hat gesagt…

Ich bewundere ja deine schier unendliche Geduld mit der Strickmaschine *lach*
Aber diese ersten fehlerfreien Socken machen das ja wieder wett!

Liebe Grüße
Andrea

Perleszauberwolle hat gesagt…

Hallo!

Schön sind sie geworden. Und das geht richtig schnell auf der Maschine. Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deiner Strickmaschine.

Liebe Grüße,
Perleszauberwolle

klengelchen hat gesagt…

Mit einfachen Sachen kann jeder anfangen.*gg Ich glaube, ich wäre auch so, dass ich mit dem beginne, was mich am meisten reizt. Und das ist nicht immer das Einfachste, auch wenn es ratsam wäre. Tolle Socken sind Dir vom Maschinchen gehoppselt. Glückwunsch!

lG Heike

esmee hat gesagt…

Hallo Angelika
Die schauen sehr gut aus. Auf der Strickmaschine habe ich Socken noch nie probiert, aber es scheint auch nicht unmöglich zu sein. Die Geschwindigkeit beeindruckt natürlich gegenüber der Handstrickerei. Nur weiter so, dann werden wir noch vieles zu schauen haben.
LG esmee